Medienscouts der SFS haben ihren ersten Einsatz

WhatsApp, Instagram und Co sowie die tägliche Handyzeit sind Themen, die viele SchülerInnen und ihre Eltern beschäftigen. Mit all diesen Dingen befassen sich unsere frisch ausgebildeten Medienscouts. Sechs SchülerInnen der Klassenstufe 8 haben sich (u. a. in einem digitalen Barecamp) ausgiebig auf ihre neue Aufgabe und ihren ersten Einsatz am 07.03.2022 vorbereitet. In der Klasse 5b machten sie in einem halbtägigen Workshop nicht nur auf den achtsamen Umgang mit dem Smartphone aufmerksam, sondern zeigten darüber hinaus ihren jüngeren MitschülerInnen auch, wie man die Handyzeit überprüft und wie man sinnvoll und nachhaltig Apps und soziale Medien nutzt. Hier lag der Schwerpunkt vor allem auf WhatsApp und den Vor- und Nachteilen, die diese Plattform bietet sowie den Regeln, die einem Gruppenchat zugrunde liegen. Auch das wichtige Thema Mobbing wurde angesprochen und was man tun kann, wenn man selbst Opfer von Cybermobbing wird. 

Aber unsere Medienscouts haben noch mehr vor. So ist geplant, die Medienworkshops in den regulären Schulalltag der Klassenstufen 5 und 6 zu integrieren. Darüber hinaus ist es den sechs SchülerInnen auch ein Anliegen, als offizielle Ansprechpartner für digitale Notfälle bereitzustehen. Somit haben die Kleinsten unserer Schulgemeinschaft eine zuverlässige Anlaufstelle bei Fragen rund um die Nutzung des Smartphones und der sozialen Medien. Wir danken unseren Medienscouts für ihren tollen Einsatz an unserer Schule.

 Medienscouts 4Medienscouts 3Medienscouts 2Medienscouts 1