Mit Schallpistole und Nebelmaschine nach Kathmandu

Begeistert verfolgten die 6.Klässler der St. Franziskus-Schule Koblenz den Vortrag des Autoren Björn Berenz, der im Rahmen der Koblenzer Kinder- und Jugendbuchwoche nicht nur seine Bücher der Serie Explorer-Team vorstellte, sondern den Kindern über die Arbeit eines Autoren berichtete.

So erfuhren sie, dass er im Rahmen der Recherche für sein Buch „Ach du dickes Ding“ auch ein Praktikum im Kölner Zoo machte, um mehr über Nilpferde zu lernen. So erzählte er zum Beispiel, dass auch Nilpferde wie Hunde ihr Revier markieren oder eine Art Propellerabwehr haben, bei der sie Kot verteilen.

Danach präsentierte er seine spannende Reihe Explorer-Team, in der sich die Hauptperson, Lias, auf die Suche nach seinem verschwundenen Vater macht und dabei in Nepal spannende Abenteuer erlebt. Hierzu muss er sich durch Rätsel, die ihm seinVater hinterlassen hat, den Weg zum Ziel erarbeiten. Diese Rätsel müssen auch von den Lesern gelöst werden. Besonders an der Reihe ist, dass in den drei Folgebänden die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven weitererzählt wird, so dass der Leser selbst entscheiden kann, wem er weiter folgen und über wen er weiter etwas erfahren will.

Mit Schallpistole, Nebelmaschine, kurzweiligen Anekdoten und interessanten Informationen auch über Nepal schaffte es der sympathische Autor, die Schüler und Schülerinnen zu begeistern und den einstündigen Vortrag viel zu schnell zu Ende gehen zu lassen.

Autorenlesung 1Autorenlesung 2Autorenlesung 3